Wandfarbe: besser wohnen mit Wandfarben

heitern das Zuhause auf und machen Räume lebendiger, wohnlicher und um einiges gemütlicher. Was allerdings nicht gleichzeitig bedeutet, dass eine Vielzahl an unterschiedlichen in einem einzigen Raum auftreten muss. Das kann gleich unruhig und störend wirken. Vielmehr sollen aufeinander abgestimmt werden, zusammen harmonisch wirken. Dennoch sind mehrere für Mutige eine tolle Idee, Ihre Wohnräume aufzupeppen. Es sollten nur einige Richtlinien beachtet werden. Überlegen Sie sich eine Grundfarbe, die die Basis bildet. Darauf werden die anderen abgestimmt. Auftauchen können diese weiteren , gern auch grelle, auffallende Töne, in Highlights an der Wand, als Möbelstücke oder diversen Accessoires wie Wandtattoos, mit denen Sie Ihren Raum ganz nach Ihren Vorstellungen dekorieren können. Als Fundament ist eine neutrale Farbe, wie beispielsweise ein mittleres braun, meist sinnvoll.

braune Grundfarbe an der Wand

braune Grundfarbe an der Wand

zum schöneren

Wer sich so viel mut in Sachen Farbe nicht traut, kann auch mit neutralen Tönen, im so genannten „Nude – Look“ eine tolle Atmosphäre in seine vier Wände zaubern. in den verschiedensten Sandtönen wirken mit abgestimmten Möbeln und entsprechender Deko sehr elegant und charmant.
Ganz gleich, für welche Farbe Sie sich entscheiden, wichtig ist, dass Sie selbst sich mit dieser identifizieren können und sich in den so gestrichenen Zimmern wohl darin fühlen. Beachten sollten Sie dazu allerdings noch Folgendes: jede Farbe rufen verschiedene Stimmungen hervor, können unterschiedliche Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden haben.

Die Farbe beispielsweise soll appetitanregend sein und positive Energien freisetzen – vorausgesetzt, sie wird dezent eingesetzt!

rote Wandfarbe

Wand mit roter

Es ist also eine Überlegung wert, die Küche bei der nächsten Verwandlung in ein schönes Magenta einzutauchen – oder vielleicht doch lieber in ein strahlendes gelb, das die Kommunikation fördern soll!? In Schlafzimmern ist die Farbe blau ein Klassiker – aus gutem Grund: Blautöne sorgen für innere Ausgeglichenheit! Und damit lässt es sich doch gleich viel besser schlafen, oder!?

Weitere beispiele schöner :

Wandfarbe in grellem Magenta ton

in grellem Magenta ton

Lichtgrüne Wand

Lichtgrüne Wand