Wandfarbe: Die Wirkung verschiedener Wandfarben

Steht der Einzug in ein neues Daheim bevor, kommt die Frage nach Einrichtung, Dekoration und damit verbunden der passenden auf.

Genau so auch, nachdem man einige Jahre in immer gleich gestalteten Räumen gelebt hat: nicht selten wird sich nach etwas Neuem gesehnt, eine Veränderung muss her. Hier muss  nicht gleich eine komplett veränderte Einrichtung her, allein mit einem frischen Anstrich kann ein Zimmer in ganz anderem Licht erscheinen, in Kombination mit entsprechenden Dekoartikeln dem Alten ein vollkommen neuer Look verpasst werden.

Wirkung verschiedener kombiniert mit einem Ornament

Bevor einfach darauf los gestrichen wird, ist es ratsam, sich Tipps vom Profi einzuholen, bzw. sich vorher in Fachzeitschriften, im Internet oder ähnlichem detailliert zu informieren, was allgemein und im Besonderen bei der eigenen Einrichtung zu beachten ist. Die sollten auf jeden Fall auf die Möbel abgestimmt werden, außerdem ist immer auch die Größe des Raumes zu beachten. Kleine Zimmer zum Beispiel sollten mit hellen, neutralen oder pastellenen Farben gestrichen werden, dadurch können Sie um einiges größer wirken. Das heißt nicht, dass es bei einem langweiligen weiß bleiben muss, damit ein winziges Zimmer möglichst geräumig erscheint. Vielmehr schafft einfaches weiß oftmals einen kahlen, sterilen Eindruck. Um genau das zu vermeiden, gibt es eine Menge Beige- und Crèmetönen, die die neu aufleuchten lassen.

Wandtattoo Ornament - Wirkung von weißer Wandfarbe

Ornament - Wirkung von weißer

Dunkle, kräftige Farben wirken sehr ausdrucksstark und intensiv. Deshalb ist hier weniger mehr, nur einzelne Wandseiten sollten mit durchdringenden Farben gestrichen werden, andere Teile im Gegensatz dazu neutral gehalten werden.

Wandtattoo Ornament auf dunkler Wandfarbe

Dunkle , kombiniert mit einem Ornament

Außerdem sollte im Vorhinein auch berücksichtigt werden, dass verschiedene Farben unterschiedliche Gefühle auslösen. Ein roter Anstrich beispielsweise setzt – dezent eingesetzt – positive Energien frei und ist appetitanregend. Gelb fördert die Kommunikation und ist somit eine optimale für Küche und Wohnzimmer. Grün eingefärbte Zimmer wirken erfrischend und beruhigend. Die für Schlafzimmer allgemein beliebte blau sorgt für innere Ausgeglichenheit.

Werden mehrere Farben miteinander kombiniert, sollte auf das Zusammenpassen der Töne geachtet werden. Hierfür ist ein Farbkreis hilfreich, bei dem tonwertorientierte und harmonische Farben nebeneinander liegen, sowie  komplementäre gegenüber. Das Zusammenspiel der Letzteren ist allerdings nur für mutigere Streicher geeignet, da ihre gemeinsame Verwendung sehr ausdrucksvoll ist.

Rote Wandfarbe mit Wandtattoo Ornament

Rote mit Ornament

Wem es zu viel Aufwand ist, ganze anzustreichen, aber dennoch Akzente setzen will, kann langweilige, einfarbige mit dem Aufmalen von Bordüren (mithilfe von Schablonen) oder einzelnen dünnen Linien oder Balken verzieren. Auch mit wenigen Pinselstrichen lässt sich eine großartige Wirkung erzielen.